Bauausgaben und Arbeitsvorrat nach Grossregion, Kanton, Gemeinde, Art der Auftraggeber, Art der Bauwerke und Art der Arbeiten

Für die markierten Variablen Mindestens einen Wert auswählen mindestens einen Wert auswählen.

Grossregion (<<) / Kanton (-) / Gemeinde (......)

Total 2 273 ausgewählt

Suche

Art der Auftraggeber

Total 3 ausgewählt

Suche

Art der Bauwerke

Total 3 ausgewählt

Suche

Art der Arbeiten

Total 5 ausgewählt

Suche

Beobachtungseinheit Mindestens einen Wert auswählen

Total 4 ausgewählt

Suche

Jahr Mindestens einen Wert auswählen

Total 26 ausgewählt

Suche


Die Anzahl der gewählten Datenzellen ist:(erlaubte Höchstzahl ist 2 500 000)

Bildschirmanzeige ist beschränkt auf 5 000 Zeilen und 40 Spalten


Anzahl gewählter Zellen übersteigt die erlaubte Höchstzahl
Kontakt und weitere Informationen

Information

Kontakt
Sektion Konjunkturerhebungen, E-Mail: info.bau@bfs.admin.ch
Einheit
Tausend Franken; Prozent
Fussnoten

Fussnoten

Metainformation:
Letzte Änderungen: Neuer Datensatz 2019
Datenstand: 12.07.2021
Erhebungsperiode: Kalenderjahr
Raumbezug: Gemeinden per 01.01.2019
Erhebung: Bau- und Wohnbaustatistik
Verwendete Zeichen:
'*' : Entfällt, weil trivial, nicht existent oder Begriffe nicht anwendbar
Einheit in tausend Franken (zu laufenden Preisen); Veränderungen zum Vorjahr in %
Bemerkungen:
Die privaten Auftraggeber umfassen sämtliche Auftraggeber neben den öffentlichen Auftraggebern (Bund, Kantone, Gemeinden), d.h. die institutionellen Anleger, die Versicherungen, die Banken, die privaten Gas- und Elektrizitätswerke, die Privatbahnen, die Bauunternehmungen und Immobiliengesellschaften sowie die Privatpersonen und die übrigen Anleger.
Tiefbauten sind Bauwerke, die in der Regel grösstenteils unter der Bodenhöhe liegen. Zu den Tiefbauten zählen auch Bauwerke die über der Bodenhöhe liegen, jedoch keine unabhängige Nutzung zulassen und nicht zur Unterbringung von Menschen, Tieren oder Gütern bestimmt sind.
Hochbauten sind Bauwerke, die in der Regel grösstenteils über der Bodenhöhe liegen. Zu den Hochbauten zählen auch Bauwerke die unter der Bodenhöhe liegen, jedoch eine unabhängige Nutzung zulassen, dem Menschen zugänglich und zur Unterbringung von Menschen, Tieren oder Gütern bestimmt sind.
Die Bauinvestitionen umfassen sämtliche Ausgaben, die bei der Realisierung eines Bauwerks anfallen. Die Kosten beinhalten alle Vorbereitungsarbeiten, die reinen Baukosten, alle fest eingebauten Einrichtungen, die der spezialisierten Nutzung eines Bauwerks dienen, die Umgebungsarbeiten sowie alle Erschliessungsarbeiten innerhalb der Grundstücksgrenzen und alle Baunebenkosten. Nicht eingeschlossen sind die Kosten für den Erwerb des Grundstücks, die Erschliessung ausserhalb der Grundstücksgrenzen, die Kosten für die Ausstattung mit mobilen Gegenständen sowie die Ausgaben der privaten und öffentlichen Unterhaltsarbeiten.
Neubau: Neubau mit Abbruch und Neubau ohne Abbruch
Umbau: Umbau, Erweiterung, Renovation, Sanierung und Abbruch oder Abgang ohne Neu- bzw. Wiederaufbau
Die Ausgaben für die öffentlichen Unterhaltsausgaben werden für den Hoch- und den Tiefbau beim Bund, den Kantonen und den Gemeinden sowie den öffentlichen-rechtlichen Betrieben erhoben. Nicht erfasst werden hingegen Unterhalts- und Renovationsarbeiten der Privaten. Als Unterhaltsarbeiten gelten die Ausgaben für Instandhaltung (Wahren der Funktionstauglichkeit durch einfache und regelmässige Massnahmen) sowie Instandsetzung (Wiederherstellen der Funktionstauglichkeit). Nichtbauliche Unterhaltsarbeiten wie Winterdienst werden nicht berücksichtigt.
Die Bauausgaben beinhalten sowohl die Bauinvestitionen als auch die Ausgaben der öffentlichen Unterhaltsarbeiten.
Der Arbeitsvorrat (Ausgaben) umfasst die Bauinvestitionen sämtlicher Bauprojekte, die sich im Bau befinden, und die vorgesehenen Ausgaben der öffentlichen Unterhaltsarbeiten für das Folgejahr.
Die Kategorie 'unzuteilbar' umfasst Projekte, welche nicht einer einzelnen Gemeinde zugeordnet werden können.