WSH: Sozialhilfebeziehende der wirtschaftlichen Sozialhilfe ab 15 Jahren nach Kanton, Geschlecht, Altersklasse, Ausbildung, Erwerbssituation und Staatsangehörigkeit (Kategorie)

Für die markierten Variablen Mindestens einen Wert auswählen mindestens einen Wert auswählen.

Kanton

Total 27 ausgewählt

Suche

Geschlecht

Total 4 ausgewählt

Suche

Altersklasse

Total 8 ausgewählt

Suche

Ausbildung

Total 5 ausgewählt

Suche

Erwerbssituation

Total 5 ausgewählt

Suche

Staatsangehörigkeit (Kategorie)

Total 4 ausgewählt

Suche

Jahr Mindestens einen Wert auswählen

Total 11 ausgewählt

Suche


Die Anzahl der gewählten Datenzellen ist:(erlaubte Höchstzahl ist 2 500 000)

Bildschirmanzeige ist beschränkt auf 5 000 Zeilen und 40 Spalten


Anzahl gewählter Zellen übersteigt die erlaubte Höchstzahl
Kontakt und weitere Informationen

Information

Kontakt
Sektion Sozialhilfe, E-Mail: info.social@bfs.admin.ch
Einheit
Person
Fussnoten

Fussnoten

Metainformation:
Letzte Änderungen: Neuer Datensatz (Jahr 2019)
Referenzperiode: Kalenderjahr
Stand der Datenbank: Dezember 2020
Raumbezug: Kantone / 01.01.1997
Datenquelle: Sozialhilfeempfängerstatistik (SHS); Wirtschaftliche Sozialhilfe (WSH)
Verwendete Zeichen:
Aus Gründen des Datenschutzes werden die Anzahl Personen von weniger als 6 mit X angegeben.
Grundgesamtheit:
Personen in Dossiers mit Leistungsbezug in der Erhebungsperiode, Personen ab 15 Jahren, ohne Doppelzählungen, bei weiteren Mitgliedern der Unterstützungseinheit nur reguläre Fälle.
Ohne Angabe:
Steht für fehlende und unbestimmte Werte (wie 'weiss nicht' oder 'nicht feststellbar').
Unterschiedliche Datenqualität in den Kantonen:
Je nach Kanton ist die Qualität der Angaben unterschiedlich. Kantone mit einer unzureichenden Datenqualität werden ausgeschlossen, was Einfluss auf das schweizerische Total hat. Bezüglich des Merkmals Ausbildung und Erwerbssituation mussten im Jahre 2009 die Kantone Basel-Landschaft und Zürich ausgeschlossen werden. Bezüglich des Merkmals Erwerbssituation mussten im Jahre 2010 Basel-Landschaft, Neuenburg und Zürich; 2012 Genf; 2011 bis 2014 die Stadt Zürich ausgeschlossen werden.
In den früheren Jahren lag die Datenqualität noch tiefer, weshalb hier die Zahlen erst ab 2009 stehen.
Ausbildung
Die aggregierten Gruppen setzen sich aus verschiedenen vorgegebenen Antwortkategorien zusammen. Die Gruppe «ohne Berufsausbildung» enthält die Kategorien «Schulbesuch weniger als 7 Jahre» und «obligatorische Schule».
Erwerbssituation
Die Frage nach der Erwerbssituation lässt Mehrfachangaben zu. Bei Mehrfachangaben wird gemäss einer Prioritätenliste vorgegangen. Dabei gilt Erwerbstätigkeit vor Erwerbslosigkeit vor Nichterwerbssituation. Falls nötig wird auch innerhalb dieser Kategorien priorisiert. Erwerbstätig ist man ab einer Stunde Erwerbsarbeit pro Woche.
Kanton
Genève
Im Kanton Genf wurde 2006 die Arbeitslosenhilfe eingeführt und 2012 in die Sozialhilfe integriert, was bezüglich der Anzahl Fälle, Personen und der Sozialhilfequote zu einem überdurchschnittlichen Rückgang im Jahr 2007 und zu einem starken Anstieg im Jahr 2012 führte.