Sekundarstufe II - berufliche Grundbildung: Lernende nach Bildungstyp, Ausbildungsfeld, Geschlecht und Staatsangehörigkeit (Kategorie)

Für die markierten Variablen Mindestens einen Wert auswählen mindestens einen Wert auswählen.

Bildungstyp

Total 6 ausgewählt

Suche

Ausbildungsfeld

Total 44 ausgewählt

Suche

Geschlecht

Total 3 ausgewählt

Suche

Staatsangehörigkeit (Kategorie)

Total 4 ausgewählt

Suche

Jahr Mindestens einen Wert auswählen

Total 21 ausgewählt

Suche


Die Anzahl der gewählten Datenzellen ist:(erlaubte Höchstzahl ist 2 500 000)

Bildschirmanzeige ist beschränkt auf 5 000 Zeilen und 40 Spalten


Anzahl gewählter Zellen übersteigt die erlaubte Höchstzahl
Kontakt und weitere Informationen

Information

Kontakt
Sektion Bildungsprozesse, E-Mail: lernstat@bfs.admin.ch
Einheit
Person
Fussnoten

Fussnoten

Metainformationen:
Letzte Änderungen: Neuer Datensatz (Jahr 2019/20), revidierte Daten Vorjahre
Stand der Datenbank: Februar 2021
Erhebung: Lernende (Schüler/innen und Studierende, Schul- und Berufsbildung)
Quelle: Bundesamt für Statistik (BFS)
Bemerkungen:
Die Anzahl der Schüler/innen und Studierenden liegt in aktualisierter Form vor.
Bildungstyp
Aktualisierte schweizerische Bildungsklassifikation.
Berufliche Grundbildung mit EFZ: inkl. Vorbereitung auf die Berufsmaturität während der beruflichen Grundbildung (BM1). EFZ = Eidg. Fähigkeitszeugnis.
Berufliche Grundbildung mit EBA: EBA = Eidg. Berufsattest.
Nicht BBG-reglementierte berufliche Grundbildung: BBG = Berufsbildungsgesetz.
Die Lernenden an HMS, welche ihre Ausbildung nach der neurechtlichen BVO (Kaufmann/-frau E EFZ) absolvieren, werden in die Kategorie ''Berufliche Grundbildung mit EFZ'' integriert (laufender Übergang ab Schuljahr 2011/12).
Ab dem Schuljahr 2010/11 werden Lernende von nicht anerkannten Handelsmittelschulen, die bisher den Kategorien «Nicht BBG-reglementierte berufliche Grundbildung» und «Handels- und Informatikschulen» zugeordnet waren, neu der Kategorie «Andere Zusatzausbildungen» auf Sekundarstufe II zugewiesen.