Betrag, Bezügerinnen und Bezüger nach Form des Ausbildungsbeitrags, Kanton und Bildungsstufe

Für die markierten Variablen Mindestens einen Wert auswählen mindestens einen Wert auswählen.

Form des Ausbildungsbeitrags Mindestens einen Wert auswählen

Total 2 ausgewählt

Suche

Jahr Mindestens einen Wert auswählen

Total 17 ausgewählt

Suche

Kanton

Total 27 ausgewählt

Suche

Bildungsstufe

Total 11 ausgewählt

Suche

Betrag und Bezügerinnen und Bezüger Mindestens einen Wert auswählen

Total 2 ausgewählt

Suche


Die Anzahl der gewählten Datenzellen ist:(erlaubte Höchstzahl ist 2 500 000)

Bildschirmanzeige ist beschränkt auf 5 000 Zeilen und 40 Spalten


Anzahl gewählter Zellen übersteigt die erlaubte Höchstzahl
Kontakt und weitere Informationen

Information

Kontakt
Sektion Bildungsprozesse, +41 58 483 93 61, E-Mail: schulstat@bfs.admin.ch
Einheit
Franken; Personen
Fussnoten

Fussnoten

Metainformationen:
Letzte Änderungen: Neuer Cube
Stand der Datenbank: August 2021
Erhebungsperiode: 1. Januar - 31. Dezember
Raumbezug: Kantone per 1.1.1997
Erhebung: Statistik der kantonalen Stipendien und Darlehen STIP
Quelle:
Die Statistik der kantonalen Stipendien und Darlehen wird in Zusammenarbeit mit der Interkantonalen Stipendien-Konferenz (IKSK) sowie mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI realisiert.
Statistischer Umfang:
Seit 2004 realisiert das Bundesamt für Statistik (BFS) die Statistik der kantonalen Stipendien und Darlehen in Zusammenarbeit mit der Interkantonalen Stipendien-Konferenz (IKSK) sowie mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI.
Zwei weitere Cubes präsentieren die Daten der Stipendien der Jahre 1971 bis 2003 und die Daten der Darlehen der Jahre 1980 bis 2003, die von der Interkantonalen Stipendien-Konferenz (IKSK) erhoben wurden.
Die Daten der kantonalen Stipendien und Darlehen beziehen sich ausschliesslich auf die finanziellen Beiträge, die den Schülern, Schülerinnen und Studierenden von den zuständigen kantonalen Stellen ausgerichtet werden.
Die Stipendien privater Stiftungen und Fonds, der Gemeinden, der eidgenössischen Stipendienkommission (ESKAS), der EU-Programme (Socrates, Erasmus) und Forschungsstipendien sind nicht eingeschlossen.
Das Total Schweiz kann sich von der Summe der kantonalen Totale unterscheiden, weil Bezügerinnen und Bezüger innerhalb eines Kalenderjahres infolge Wechsel der Zuständigkeit von verschiedenen Kantonen Ausbildungsbeiträge erhalten können, im Total Schweiz jedoch nur einmal gezählt werden.