Nationalratswahlen (Parteistimmen und Parteistärke seit 1971: Bezirke und Gemeinden)

Für die markierten Variablen Mindestens einen Wert auswählen mindestens einen Wert auswählen.

Bezirk (>>) / Gemeinde (......) Mindestens einen Wert auswählen

Total 2 409 ausgewählt

Suche

Jahr Mindestens einen Wert auswählen

Total 13 ausgewählt

Suche

Partei Mindestens einen Wert auswählen

Total 24 ausgewählt

Suche

Ergebnisse Mindestens einen Wert auswählen

Total 2 ausgewählt

Suche


Die Anzahl der gewählten Datenzellen ist:(erlaubte Höchstzahl ist 2 500 000)

Bildschirmanzeige ist beschränkt auf 5 000 Zeilen und 40 Spalten


Anzahl gewählter Zellen übersteigt die erlaubte Höchstzahl
Kontakt und weitere Informationen

Information

Kontakt
Sektion Politik, Kultur, Medien, +41 58 463 61 58, E-Mail: poku@bfs.admin.ch
Einheit
Stimmen; %
Fussnoten

Fussnoten

Metainformation:
Letzte Änderungen: Parteienauswahl, Wahlen 1971
Erhebungsstichtag: Wahldatum
Stand der Datenbank: 24.02.2020
Raumbezug: Gemeinden per 01.01.2019, inkl. Spezialgemeinden der politischen Statistik
Erhebung: Statistik der Wahlen und Abstimmungen
In verschiedenen Kantonen werden für gewisse Wahlen Spezialgemeinden /-bezirke («extraterritoriale» Gemeinden/Bezirke) ausgewiesen. Es handelt sich dabei vor allem um Auslandschweizer (Ausland-CH), die von mehreren Kantonen separat ausgewiesen werden und um (einzelne) Stimmen die vom jeweiligen Kanton keiner offiziellen Gemeinde zugeordnet wurden (Andere, Korrespondenzweg).
Gemeinden mit so genannt «gemeinsamer Urne»: Dabei werden zwei oder mehrere Gemeinden zusammengefasst, deren Stimmzettel gemeinsam ausgezählt werden.
Die Ergebnisse der Gemeinde Jaberg wurde bis Ende 2017 in Kirchberg (gemeinsame Urne) ausgezählt. Seither zählt Jaberg die Stimmen selber aus.
2009: Fusion von FDP und LPS auf nationaler Ebene unter der Bezeichnung «FDP.Die Liberalen».
In der Waadt fusionierten FDP und LP im Jahr 2012, in Basel-Stadt haben FDP und LP nicht fusioniert. Da die LP-BS Mitglied der «FDP.Die Liberalen Schweiz» ist, wird sie auf nationaler Ebene zur FDP gezählt.
Gemeindestand:
Der Gemeindestand in der Schweiz verändert sich über die Jahre (z.B. durch Gemeindefusionen). Damit Wahlergebnisse auf der Gemeindeebene über die Zeit miteinander vergleichbar sind, muss der Gemeindestand auf einen bestimmten Zeitpunkt harmonisiert werden.
Bei der Harmonisierung der Resultate auf den Gemeindestand von 2019 ergeben sich gewisse Probleme für jene einzelnen Gemeinden/Bezirke, die vom Kanton Bern zum Kanton Jura bzw. zum Kanton Basel-Landschaft gewechselt haben. Den Wählenden stand während der Zugehörigkeit zum Kanton Bern nämlich ein anderes - breiteres - Parteienangebot zur Verfügung und sie konnten aufgrund der Grösse des Kantons Bern deutlich mehr Stimmen an die Parteien verteilen (Bern 25 bis 31 Sitze, Basel-Landschaft 7 Sitze, Jura 2 Sitze). Die Ergebnisse in diesen Gemeinden/Bezirken sind deshalb nicht mit den übrigen Gemeinden/Bezirken im Kanton Jura bzw. Basel-Landschaft vergleichbar.
Die Gemeinde Vellerat hat im Jahr 1996 (1.7.) vom Kanton Bern zum Kanton Jura gewechselt und per 1.1.2019 mit der Gemeinde Courrendlin (Bezirk Delémont) fusioniert. Courrendlin und der Bezirk Delémont wurden für die Wahlen 1971-1995 wegen der eingeschränkten Vergleichbarkeit aus dem Datenwürfel entfernt. Auf Anfrage sind die effektiven Stimmenzahlen (ohne Berücksichtigung des harmonisierten Gemeindestandes) beim BFS erhältlich.
Der Bezirk Laufen (mit 13 Gemeinden) wechselte am 1.1.1994 von Bern zu Basel Landschaft. Da der Bezirk als Ganzes den Kanton gewechselt hat, ist - anders als bei Vellerat - eine Verzerrung innerhalb des Bezirks nicht gegeben und Vergleiche sind möglich. Hingegen ist bei Aggregationen und Vergleichen mit anderen Bezirken/Gemeinden im Kanton Basel-Landschaft diesem Umstand für die Wahlen 1971-1991 Rechnung zu tragen. So war beispielsweise die Partei der Arbeit (PdA) vor dem Wechsel des Laufentals gar nicht im Kanton Basel-Landschaft präsent. Wegen der Harmonisierung erscheint die PdA jedoch in den Ergebnissen der Wahljahre 1971 bis 1991.
Verwendete Zeichen:
'...' : Zahl unbekannt, weil (noch) nicht erhoben oder (noch) nicht berechnet, d.h. keine Kandidatur, stille Wahl oder Gemeinden mit gemeinsamen Urnen.
Parteien: Verzeichnis der Abkürzungen
Parteistärke: Definition und Berechnung