Lebensqualität in den Quartieren der City Statistics Städten: Wohnsituation

Für die markierten Variablen Mindestens einen Wert auswählen mindestens einen Wert auswählen.

Quartier Mindestens einen Wert auswählen

Total 229 ausgewählt

Suche

Indikator zur Wohnsituation Mindestens einen Wert auswählen

Total 10 ausgewählt

Suche

Jahr Mindestens einen Wert auswählen

Total 7 ausgewählt

Suche


Die Anzahl der gewählten Datenzellen ist:(erlaubte Höchstzahl ist 2 500 000)

Bildschirmanzeige ist beschränkt auf 5 000 Zeilen und 40 Spalten


Anzahl gewählter Zellen übersteigt die erlaubte Höchstzahl
Kontakt und weitere Informationen

Information

Kontakt
Sektion Umwelt, Nachhaltigkeit, Raum, E-Mail: urbanaudit@bfs.admin.ch
Einheit
Haushalt, Wohnung, Haus
Fussnoten

Fussnoten

Metainformation:
Letzte Änderungen: Aktualisierung der Daten für das City Statistics-Referenzjahr 2020
Quartierstand: 01.01.2016
Quellen
BFS - Gebäude- und Wohnungsstatistik (GWS), Statistik der Bevölkerung und der Haushalte (STATPOP)
Raumbezug
Quartiere gemäss des BFS für die City Statistics Städte (Zürich, Genève, Basel, Lausanne, Bern, Winterthur, Luzern, St. Gallen, Lugano)
Verwendete Zeichen
'( )' : Entfällt weil statistisch nicht sicher genug
'...' : Zahl unbekannt, weil (noch) nicht erhoben oder (noch) nicht berechnet.
Bemerkungen
Im City Statistics (Urban Audit) entsprechen die Werte der Statistik der Bevölkerung und der Haushalte (STATPOP), der Gebäude- und Wohnungsstatistik (GWS) eines Referenzjahr x den Werten am 31.12. des Jahres x-1 (damit die Direktiven von Eurostat respektiert werden). Zum Beispiel entspricht die Anzahl Wohnungen des City Statistics Referenzjahres 2015 der Anzahl Wohnungen am 31.12.2014.
Die Gebäude- und Wohnungsstatistik (GWS) basiert auf den Daten des Gebäude- und Wohnungsregisters (GWR). Der im Rahmen der GWS veröffentlichte Wohnungsbestand weicht von der Anzahl Wohnungen ab, die man erhalten würde, wenn man die jährliche Veränderung der Wohnungszahl anhand der jährlichen Baustatistik ermittelt. Beim Wohnungsbestand der GWS werden zusätzlich zur Nachführung der Bautätigkeiten auch die nachträglich von den Gemeinden erfassten Gebäude und Wohnungen im Register berücksichtigt. Der Einfluss dieser Änderungen auf die Gesamtergebnisse der GWS bleibt verhältnismässig gering.
Mehr Informationen:
City Statistics (Urban Audit)